Keine Kommentare

Wine-tricks

Trotz der großen Auswahl an Programmen, die heutige Linux-Distributionen von Haus aus mitbringen und über sogenannte „Repositories“ anbieten, oder die sich für lau aus dem Netz besorgen lassen, kommt fast jeder so genannter „Normalbenutzer“ mal in die Verlegenheit, ein Windows-Programm unter Linux starten zu wollen. In diesem Fall bleibt ihr oder ihm nur die Möglichkeiten, Windows in einer virtuellen Maschine zu installieren, oder das OpenSource-Programm Wine zu verwenden.

Wine steht dabei für „Wine Is Not an Emulator“ und ermöglicht es, Programme, die für Windows bestimmt sind, unter Linux/Unix auszuführen. Leider funktioniert das längst nicht mit allen Programmen und manchmal klappt es nur mit zusätzlichen „Tricks“. Der Grund dafür kann daran liegen, dass immer mehr Windows-Programme zusätzliche Laufzeitkomponenten benötigen um selbst unter Windows zu arbeiten. Diese werden natürlich auch unter Linux mit Wine benötigt.

Winetricks ist eine Skript mit dem verschiedene Redistributable-Runtime-Bibliotheken, beispielsweise die MS Visual Basic und C++ Runtime Libraries, heruntergeladen und installiert werden können. Zusätzlich lassen sich mit diesem Skript auch einige Einstellungen, wie die Wahl der Windowsversion, anpassen. Winetricks wird nicht installiert, es genügt die Datei aus dem Internet herunterzuladen und an einem beliebigen Ort zu speichern. Das funktioniert über die Kommandozeile mit dem Befehl:

$ wget http://www.kegel.com/wine/winetricks

Gegebenenfalls wird noch cabextract benötigt, dass sich mit dem Befehl:

$ apt-get install cabextract

unter Debian-basierte Distributionen installieren lässt. Zum Ausführen von Winetracks genügt anschließend die Eingabe:

$ sh winetricks

Darauf erscheint ein Fenster, in dem man die gewünschten Bibliotheken und Einstellungen auswählt und mit OK bestätigt. Danach werden die ausgewählten Bibliotheken heruntergeladen und installiert. Das Auswählen und installieren kann auch durch z. B.:

$ sh winetricks corefonts vcrun6

direkt ausgeführt werden.

Ein Aktuelles Beispiel für Windows-Programme, die sich mit Winetricks zum Laufen bringen lassen, ist das Programm „AdWords Editor“, dass es nur für Windows gibt. Dieses Programm ist bis zur Version 7.0 relative problemlos unter Wine gelaufen. Mit der Version 7.5 ging das leider nicht mehr. Beim Starten kommt die Fehlermeldung „Microsoft Visual C++ Runtime Library – Runtime Error!“.

Erst mit der Installation der MS Visual C++ 2005 und MS Visual C++ 2005 SP1 Bibliotheken über

$ sh winetricks vcrun2005 vcrun2005sp1

startet das Programm wieder. Dabei ist auf die genaue Reihenfolge der Installationen zu achten!

Kategorie: Software
Tags: , , , , , ,
Autor: Paul Fleischanderl
Links:

Keine Kommentare

Derzeit gibt es zu diesem Artikel keine Kommentare.

RSS Feed der Kommentare von diesem Beitrag. TrackBack URL

Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.